URBAN PLACES
RELOADED

WAS MEINT DAS ?

Urban Places Reloaded ist ein Instrument zur aktiven Bürger*innenbeteiligung zu zentralen Themen in Hildesheim. Im öffentlichen und digitalen Raum kommen interessierte und engagierte Menschen zusammen, um zu diskutieren, sich auszutauschen, Netzwerke zu bilden und Schwerpunkte zu setzen.

Im September 2020 fand das Urban Places Reloaded Vol. I statt. Auf dem Angoulêmeplatz in Hildesheim diskutierten Initiativen und Vereine, Politiker*innen und Bürger*innen über die Nutzung von öffentlichen Plätzen, über Klimaschutz und Nachhaltigkeit, über Kultur und Stadtklima.

2021 geht das Urban Places Festival in eine zweite Runde. Dieses Jahr mit den Schwerpunkten Ökologie, Stadtgestalt(en) und Kulturlandschaft 2030. Je Thema entwickelt ein Team aus regionalen Expert*innen konkrete Fragestellungen an lokale Politiker*innen. Diese Fragen werden dann beim Diskurs-Festival Urban Places Reloaded Vol. II öffentlich verhandelt – pünktlich zur Kommunalwahl im Herbst.

WER SIND WIR?

Urban Places Reloaded Vol. II ist eine Produktion der KUFA - Fabrik für Musik, Bühne und Stadtkultur, in Zusammenarbiet mit der Stiftung Universität Hildesheim, dem IQ - Interessensgemeinschaft Hildesheim e.V., dem Netzwerk Kultur und Heimat Hildesheimer Land und dem Netzwerk ÖkoFair & mehr.

 

Geleitet wird das Projekt durch die Urban Places - Redaktion:

LINDA

LUDWIG

PROJEKTMANAGEMENT
UND ONLINE-REDAKTION

Portrait_Stefan-4.jpg

MAREIKE

LANGE

PROJEKTMANAGEMENT
UND WEBDESIGN

Portrait_Stefan-2.jpg

FRANZISKA

FRONHÖFER

ONLINE-REDAKTION

Portrait_Stefan-1.jpg

STEFAN

KÖNNEKE

PROJEKTLEITUNG

Portrait_Stefan.jpg

Das Urban Places Reloaded Vol. II wird von der Bürgerstiftung, Greenpeace und der Kulturfabrik Löseke e.V. gefördert.

06-GREENPEACE.png
Kufa.png
Bürger Stiftung HI.png