IMG_0122.JPG

NACHTLEBEN

Nachtleben. Studierende. Wohlfühlqualitäten. Die Kulturfabrik Löseke veranstaltete in Hildesheim am Angoulêmeplatz vom 10. bis 20. September 2020 das Projekt "Urban Places Reloaded". Das Festival war Stadtwerkstatt, Diskussionsforum und Livemusik-Bühne zugleich: Tagsüber ging es um die Gestaltung und Nutzung öffentlicher Räume und Zukunftsfragen und das Hildesheimer Stadtklima mit Mitmachaktionen und Kunstinstallationen; abends erklangen Konzerte von Soul, Rhythm & Blues über Acappella bis Weltmusik über den Angoulêmeplatz.

Eine Podiumsdiskussion moderiert von RALF NEITE (Hildesheimer Allgemeine Zeitung) mit BERND EBELING (Geschäftsführer der ALPHA Immobilien, Vorsitzender des Vereins "Hildesheim blüht auf", Vorsitzender des Netzwerks "Familie und Wirtschaft"), STEFAN WEHNER (Geschäftsführer der Kulturfabrik Löseke, Bassist in der Band "The Big Swamp"), KRISTINA KÖNIG (Projektleiterin von "HI Generation Radio" bei Radio Tonkuhle), STEFAN KRANKENHAGEN (Dekan des Fachbereichs Kulturwissenschaften der Universität Hildesheim, Professor für Kulturwissenschaften, Schwerpunkt Populäre Kultur), DANIEL GAD (Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Hildesheim, Schwerpunkt Kulturpolitik, Mitinitiator des Urban Places Reloaded), FRITZ AHRBERG (Geschäftsführer von Hildesheim Marketing), MICHAEL ROOSEN (Inhaber des "Wohnzimmers"), MARLEN APEL (Kulturwissenschaftsstudentin an der Universität Hildesheim)


 

TALK